53617
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-53617,eltd-core-1.1.3,borderland-child-child-theme-ver-1.0,borderland-theme-ver-2.0.4,ajax_fade,page_not_loaded,smooth_scroll,transparent_content, vertical_menu_with_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

Albrecht Dürer auf Schloss Chantilly: 4. Juni bis 2. Oktober 2022

Albrecht Dürer, eines der universellen Genies seiner Zeit, prägte die Renaissance in Europa wie kaum ein anderer Künstler. Und dennoch liegt die letzte Dürer-Ausstellung in Frankreich mehr als ein Vierteljahrhundert zurück. Zeit also, sich dem Nürnberger Künstler zu widmen. Gemeinsam mit der französischen Nationalbibliothek zeigt das Museum Condé auf Schloss Chantilly vom 4. Juni bis 2. Oktober 2022 eine noch nie dagewesene Sonderausstellung, die mehr als 200 Werke Albrecht Dürers von der Grafik über Holzschnitte bis hin zur Gravur miteinander vereint.

Albrecht Dürer als Schöpfer, Humanist und Künstler

Albrecht Dürer wurde 1471 in Nürnberg geboren und erlebte ein Europa im Umbruch: Die starren Zeiten des europäischen Mittelalters sind vorbei. Aberglaube und Mythen werden durch Bildung, Kunst und Wissenschaft abgelöst. Und so sieht sich auch Albrecht Dürer mehr als schöpferischer Geist denn als Handwerker. Damit ist er neben Michelangelo und Leonardo da Vinci einer der ersten modernen Künstler Europas. Mit detaillierten Strichen erforscht er seine Zeit und ist bekannt dafür, immer wieder die Grenzen des bis dahin Denkbaren und Erlaubten zu überschreiten. Schon Dürers Selbstbildnis als 13-Jähriger mit Silberstift gezeichnet ist ein echter Paukenschlag der Kunstgeschichte: das erste Selbstporträt eines Kindes weltweit.

 

Highlights der Dürer-Ausstellung 2022 auf Schloss Chantilly

Die Ausstellung präsentiert einen Überblick über das Schaffen Albrecht Dürers mit einigen Highlights: So sind beispielsweise die Serien der berühmten Holzschnitte (Apokalypse, Das Leben der Jungfrau und Die Große Passion) vollständig zu sehen. Daneben sind einige der für Albrecht Dürer typischen Studien der Anatomie des menschlichen örpers, der Tier- und Pflanzenwelt und der räumlichen Darstellung ausgestellt.

 

Während seiner Reise in die Niederlande in den Jahren 1520-1521 entstand ein seltenes Skizzenbuch. Das Musée Condé auf Schloss Chantilly zeigt einige dieser außergewöhnlichen Blätter in seiner Sammlung. Albrecht Dürer beherrschte alle Techniken seiner Zeit: Holzschnitt, Kupferstich, Radierung und Kaltnadelradierung. Sein wahres Genie in der Produktionstechnik zeigt sich darin, dass viele seiner Blätter noch heute von unerreichter Qualität sind. Die Ausstellung zeigt einen fast vollständigen Überblick seines Werks.

Praktische Informationen für Reiseveranstalter

Das Verkaufsteam hilft Ihnen gerne bei der Organisation Ihres Besuchs.

 

Kontakt:
Telefonnummer für internationale Anfragen: 0033(0)3 44 27 31 67
E-Mail: groupes [at] domainedechantilly.com

Fondation pour la sauvegarde et le développement du Domaine de Chantilly
7 rue du Connétable
60500 Chantilly
Website Schloss Chantilly

Website Dürer-Ausstellung auf Schloss Chantilly

Schloss Chantilly hat täglich geöffnet, in der Nebensaison jedoch dienstags geschlossen.

 

Zusätzlich können deutschsprachig geführte Besichtigung in den Räumlichkeiten des Schlosses und die Fahrt im Tourismus-Zug durch die Gärten und den Park hinzugebucht werden. Preis: ab ca. 145 € für Gruppen bis max. 40 Personen. Gruppen können auch ihren eigenen deutschsprachigen Guide für die Besichtigung mitbringen. Alle Informationen zu Besichtigungen, Verpflegung und Busparkplätzen auf Schloss Chantilly finden Sie hier auf dieser Website.