50983
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-50983,cookies-not-set,eltd-core-1.1.3,borderland-child-child-theme-ver-1.0,borderland-theme-ver-2.0.4,ajax_fade,page_not_loaded,smooth_scroll,transparent_content, vertical_menu_with_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

 

Der Höhenzug Chemin des Dames: Eine Landschaft erzählt vom Ersten Weltkrieg

Der Chemin des Dames ist ein 30 Kilometer langer Höhenzug in Nordfrankreich. Als natürliches Hindernis in der Nähe von Laon gehörte er zur Frontlinie des Ersten Weltkrieges. Wegen seiner strategischen Bedeutung wurde der Höhenzug in mehreren Schlachten schwer umkämpft. Bekannt ist die große Aisne Offensive 1917, bei der die französische Armee den Chemin des Dames zurückerobern wollte, jedoch aber scheiterte.

 

Mit der Reisegruppe unterwegs auf dem Chemin des Dames

Während einer deutschsprachigen geführten Besichtigung durch die Landschaft in Ihrem Reisebus entdecken Ihre Gruppen sowohl die Spuren des Ersten Weltkrieges als auch Gedenkstätten und Soldatenfriedhöfe. Zum 100-jährigen Gedenken an den Ersten Weltkrieg wurde der Chemin des Dames mit einer blauen Linie versehen, die an die jungen französischen Soldaten in ihren blauen Uniformen erinnert.

Das Besucherzentrum und die Drachenhöhle: Geschichte verstehen, 100 Jahre danach

Nach einer umfassenden Modernisierung ist das Besucherzentrum des Chemin des Dames seit Mai 2019 wieder geöffnet. Sie können es kostenlos besichtigen. Neben einer interaktiven Karte, die die Chronologie der Schlachten am Chemin des Dames zeigt, helfen Archivaufnahmen und Zeitzeugenberichte, Geschichte zu verstehen.

Die Drachenhöhle ist ein ehemaliger Steinbruch, der im Ersten Weltkrieg zu einer unterirdischen Kaserne umfunktioniert wurde. Im Rahmen einer deutschsprachigen Führung durch die Drachenhöhle erkennen Ihre Kunden, wie sowohl französische als auch deutsche Soldaten von 1914 bis 1917 abwechselnd im Halbdunkel lebten – zeitweise sogar gemeinsam, nur getrennt durch eine dünne Kalksteinwand.

Praktische Informationen, Tickets und Öffnungszeiten für Ihre Gruppenreise zum Chemin des Dames

Der Chemin des Dames und die Drachenhöhle können auf Deutsch besichtigt werden. Eine Reservierung per Telefon oder über das Reservierungsformular ist notwendig.

 

Kontakt für Reservierungen

Dorothée Richier
Tel.: 0033(0)3 23 25 14 18
Formular für Reservierungen

 

Centre d’Accueil du Visiteur du Chemin des Dames/ Caverne du Dragon
Chemin des Dames – RD 18 CD
02160 Oulches-La-Vallée-Foulon

Tel. : 0033(0)3 23 25 14 18
Internetseite des Chemin des Dames
Informationen speziell für Gruppen

 

Drachenhöhle

Der Gruppentarif für Erwachsene liegt bei ca. 6 – 8 Euro. Die Besichtigung wird mit maximal 49 Personen pro Gruppe durchgeführt. Die Drachenhöhle kann ausschließlich geführt besichtigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Führung durch die Höhle mit einer elektrischen Lampe erfolgt: Trittsicherheit sowie warme Kleidung – die Temperatur in der Höhle liegt bei 12°C – sind erforderlich. Die Besichtigung dauert ca. eine Stunde und 15 Minuten. Bilder aus der Drachenhöhle finden Sie auf der Internetseite des Chemins des Dames.

 

Öffnungszeiten Drachenhöhle

In der Nebensaison kann die Drachenhöhle nur von Gruppen mit Reservierung besichtigt werden:
Vom 15. Januar – 31. März sowie vom 15. November – 15. Dezember täglich von 10 – 17 Uhr (letzte Besichtigung startet um 15.30 Uhr).

In der Hauptsaison vom 1. April – 14. November kann die Drachenhöhle von 10 – 18 Uhr besichtigt werden (letzte Besichtigung startet um 16.30 Uhr).

Die Drachenhöhle ist dienstags sowie jährlich vom 15. Dezember – 15. Januar geschlossen.

 

Chemin des Dames

Es werden mehrere Besichtigungsformate angeboten (1,5 – 3 Stunden), bei der ein deutschsprachiger Guide an Bord Ihres Reisebusses mit Ihrer Gruppe verschiedene Erinnerungsorte des Chemin des Dames anfährt.

Beispiel für eine Besichtigung des Chemin des Dames während 1,5 Stunden:
Start am Parkplatz des Besucherzentrums – Kalifornien-Plateau – ehemaliges Dorf de Craonne, heute Baumpark – Soldatenfriedhof von Craonelle – das Denkmal der Basken – Rückfahrt zum Parkplatz des Besucherzentrums. Der Preis pro Bus liegt bei ca. 150 Euro.

 

Besucherzentrum

Die Besichtigung des Besucherzentrums ist kostenlos.

Öffnungszeiten Besucherzentrum:
1. April – 14. November täglich von 10 – 18 Uhr, 15. November – 15. Dezember sowie 15. Januar – 31. März täglich von 10 – 17 Uhr. Jährlich geschlossen vom 15. – 15. Januar.

 

Anfahrt und Busparkplätze

Das Besucherzentrum des Chemins des Dames liegt in einem Dreieck der Autobahn A26 im Osten, N31 im Süden und der N2 im Westen, ca. 35 Kilometer nordwestlich von Reims und ca. 25 Kilometer südöstlich von Laon. Kostenlose Busparkplätze sind am Besucherzentrum vorhanden.

 

Die Brasserie Le Poilu – regionale Küche für Ihre Gruppen

In Cerny-en-Laonnois heißt Sie die Brasserie Le Poilu am Chemins des Dames willkommen. Die Speisekarte bietet regionale Küche zu attraktiven Preisen, Ihre Kunden können auf der Terrasse nach der Besichtigung des Chemins des Dames zu Mittag essen.

Le Poilu
E-Mail: lepoilu-restaurant [at] sfr.fr
Tel.: 0033(0)3 64 54 02 13
Webseite Le Poilu

Weitere Restaurants für Ihre Gruppen finden Sie auf der Webseite des Chemins des Dames.

 

Vier-Sterne-Golf-Hotel am See von Ailette

Sie suchen eine Unterkunft in der Nähe von Reims und Laon für Ihre Gruppe? Dann empfehlen wir Ihnen das Vier-Sterne-Golf-Hotel am See von Ailette. Das Panorama auf den See von Ailette lässt Ihre Kunden zur Ruhe kommen, ein Spa-Bereich und der Zugang zum Aqua Mundo der nahen Center Parcs-Anlage sind weitere Highlights des Hotels.

Hotel du Golf de L’Ailette
E-Mail: hotelrestaurant [at] ailette.fr
Tel.: 0033(0)3 23 24 84 85
Webseite Hotel du Golf de l’Ailette

Unser Tipp: Nordfrankreich-Karte zur Orientierung

Sie wollen sehen, welche Sehenswürdigkeiten und Besichtigungen sich in der Nähe des Chemin des Dames befinden? Dann hilft Ihnen die Karte auf der Seite über Nordfrankreich weiter.