50989
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-50989,cookies-not-set,eltd-core-1.1.3,borderland-child-child-theme-ver-1.0,borderland-theme-ver-2.0.4,ajax_fade,page_not_loaded,smooth_scroll,transparent_content, vertical_menu_with_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

 

Bunker La Coupole: Ort der Geschichte & der Wissenschaft

Fünf Kilometer von Saint Omer entfernt liegt einer der wichtigsten Erinnerungsorte an den Zweiten Weltkrieg in Nordfrankreich: der Bunker La Coupole. Als Teil des Atlantikwalls wurde La Coupole von der Organisation Todt 1943/ 44 erbaut. Er war als Abschussbasis für V2-Raketen auf England geplant. Deshalb wurde die Kuppel des Bunkers mit 55.000 Tonnen Stahlbeton verstärkt. Doch heute versteckt sich in der Kuppel Verblüffendes. Denn Sie sehen hier nun ein beeindruckendes Planetarium in 3D, das die Geschichte der V2-Raketensysteme als Basis für die Raumfahrt erzählt.

 

Die moralische Frage, wie wir wissenschaftliche Erkenntnisse nutzen

La Coupole versteht sich heute als Erinnerungsort, der die Frage nach dem Zusammenhang von Wissenschaft und Krieg stellt. Die V2-Rakete gilt als Prototyp moderner Waffen- und Raketensysteme. Die beiden Rundgänge zeigen deshalb insbesondere den Zusammenhang zwischen Wissenschaft, Ingenieurstechnik und Krieg auf. Die Geschichte Nordfrankreichs im Zweiten Weltkrieg sowie die Geschichte der Raumfahrt im 20. Jahrhundert bilden die Schwerpunkte der Besichtigung. Vor Ort können Ihre Gruppen aus zwei Rundgängen mit deutschsprachigem Audioguide wählen:

 

Rundgang zu den Raketensystemen V1 und V2

Ihre Kunden folgen den Spuren von Werner von Braun, der die V2-Rakete für die Nationalsozialisten entwickelte. Später war er stellvertretender Direktor der NASA, sodass er heute trotz seiner Nazi-Vergangenheit als Vater der US-Raumfahrt gilt.

 

Rundgang über die Besatzung Nordfrankreichs im Zweiten Weltkrieg

Die Invasion, die Flucht, der Alltag während der feindlichen Besatzung, der Widerstand gegen die Nazis sowie auch die Kollaboration und schließlich die Befreiung Nordfrankreichs werden dargestellt.

 

Am Ende der Besichtigung sehen Ihre Gruppen mit dem „Mémorial des déportés“ einen bewegenden Gedenkort von La Coupole. Denn hier wird der 8.000 getöteten und deportierten Männer, Frauen und Kinder aus Nordfrankreich gedacht.

3D Planetarium als Besonderheit des Bunkers La Coupole

Unter der großen Kuppel des Bunkers La Coupole verbirgt sich ein 360°Grad – 3D-Planetarium. Weil insbesondere das V2-Raketensystem eine große Bedeutung für die US-Raumfahrt hatte, begeben sich Ihre Gruppen hier auf eine virtuelle Reise ins Weltall. Gehen Sie an Bord der amerikanischen Weltraumrakete Saturn 5, die 1969 zum Mond abhob. Die Vorführungen dauern ca. 1 Stunde: Sie sehen einen 15-minütigen Kommentar von Mitarbeitern des Bunkers La Coupole sowie einen 35-minütigen 3D-Film (mehrere Filme stehen zur Auswahl).

Praktische Informationen für die Besichtigung von La Coupole für Ihre Gruppen

Das Team von La Coupole bietet Ihnen maßgeschneiderte Besichtigungen des Bunkers und seines 3D-Planetariums inklusive Verpflegung in den umliegenden Restaurants an.

 

Kontakt für Reiseveranstalter für Reservierungen

La Coupole – Centre d’histoire/ Planetarium 3D
Tel.: 0033 (0)3 21 93 07 07
E-Mail: reservation [at] lacoupole.com
Deutschsprachige Internetseite des Bunkers La Coupole

Weitere Informationen zum Bunker La Coupole finden Sie im Bereich Gruppen/Seminare auf der Webseite von La Coupole und in der Gruppenbroschüre (engl.).

 

Preise & Öffnungszeiten

Preis Museum pro Person ca. 8,50 Euro (ab 15 Personen).
Preis 3D-Planetarium pro Person ca. 6,50 Euro (ab 15 Personen).
Der Preis für die deutschsprachigen Audioguides ist im Eintrittspreis enthalten. Für die Besichtigung des Museums sollten Sie ca. 2,5 Stunden, für die Besichtigung des Planetariums ca. 1 Stunde vorsehen.

Der Bunker La Coupole ist täglich zu folgenden Zeiten geöffnet:
September – Juni: 9 – 18 Uhr
Juli & August: 10 – 17 Uhr

Im Januar ist der Bunker La Coupole jedes Jahr für rund zwei Wochen geschlossen.

 

Anfahrt & Umgebung

Eine Stunde von Lille und 45 Minuten von Calais entfernt liegt der Bunker La Coupole ganz in der Nähe von Saint Omer und direkt an der A26. Kostenlose Busparkplätze sind in ausreichender Zahl vor Ort vorhanden. Der Bunker (Museum und 3D-Planetarium) sind für Personen mit eingeschränkter Mobilität zugänglich.

La Coupole
Rue André Clabaux (D210)
F-62570 Wizernes
Internetseite Bunker La Coupole