51537
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-51537,cookies-not-set,eltd-core-1.1.3,borderland-child-child-theme-ver-1.0,borderland-theme-ver-2.0.4,ajax_fade,page_not_loaded,smooth_scroll,transparent_content, vertical_menu_with_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

 

Das Haus von Jules Verne in Amiens: Leben und Wirken einer der größten Schriftsteller Frankreichs

Von 1871 – 1905 lebte Jules Verne mit seiner Familie in Amiens, davon von 1882 – 1900 in dem „Haus am Turm“ in der Rue Charles Dubois. Jules Vernes Wohnhaus ist heute ein Museum und zeigt Ihren Gruppen das Leben und Schaffen des weltweit bekannten Schriftstellers, der als Vorreiter des Science-Fiction Genres gilt.
Als er mit 54 Jahren in das „Haus am Turm“ einzog, war Jules Verne auf dem Höhepunkt seiner Karriere und hatte bereits die Bücher „20.000 Meilen unter dem Meer“ (1870), „In 80 Tagen um die Welt“ (1873) oder „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ (1864) geschrieben. Die Reise- und Abenteuerromane von Jules Verne passen perfekt in eine Zeit, die von den letzten Entdeckungsfahrten einerseits und dem industriellen Fortschritt andererseits geprägt ist. Das zweistöckige Haus mit Turm, Wendeltreppe und Balkon, dem Arbeitszimmer von Jules Verne und den Wohnräumen ist teilweise originalgetreu im neo-gotischen Stil eingerichtet.

Highlights im Haus von Jules Verne

Während einer geführten Besichtigung staunen Ihre Kunden über die Bibliothek von Jules Verne, die 12.000 Bücher umfasst und Grundlage für seine Romane war, sehen die Karte, auf der Jules Verne die Route für seinen Roman „In 80 Tagen um die Welt“ eingezeichnet hat, und erfahren, dass Jules Verne am liebsten morgens von fünf bis elf Uhr an seinen Büchern schrieb. Auf dem Speicher zeigen unter anderem Theater- und Filmplakate den enormen Erfolg von Jules Vernes Romanen. Wussten Sie, dass „20.000 Meilen unter dem Meer“ 31 Mal verfilmt wurde und „In 80 Tagen um die Welt“ der international meist übersetzte französische Roman ist?

Praktische Informationen für Ihre Gruppenreise nach Amiens zu Jules Verne

 

Tickets & Öffnungszeiten

Gruppen von 10 bis maximal 50 Personen können das Haus von Jules Verne im Rahmen einer geführten Besichtigung besuchen (größere Gruppen werden geteilt). Besichtigungen müssen mindestens sieben Tage vor dem geplanten Besichtigungstermin von Ihnen beim Museum reserviert werden. Der Gruppentarif liegt bei ca. 6 – 7 Euro pro Person, für eine Besichtigung in einer Fremdsprache werden zusätzlich ca. 29 Euro pro Gästeführer berechnet. Das Museum bietet Führungen in Französisch und Englisch an. Eine Führung dauert ca. eine Stunde und ist von Montag – Freitag möglich.

 

Kontakt für Reservierungen

Service réservation
Tel.: 0033(0)3 22 45 45 77
Bitte beachten Sie die Reservierungsbedingungen und die Informationen zu Gruppenbesichtigungen.

Maison de Jules Verne
2, rue Charles Dubois
80000 Amiens
Internetseite des Hauses von Jules Verne in Amiens

 

Öffnungszeiten

15. April – 14. Oktober täglich: montags, mittwochs, donnerstags und freitags von 10 – 12.30 Uhr und von 14 – 18.30 Uhr. Samstags und sonntags von 11 – 18.30 Uhr, dienstags von 14 – 18.30 Uhr.

15. Oktober – 14. April: montags, mittwochs, donnerstags und freitags von 10 – 12.30 Uhr und von 14 – 18 Uhr, samstags und sonntags von 14 – 18 Uhr, dienstags geschlossen.

Der letzte Eintritt erfolgt eine Stunde vor Schließung des Museums.

 

Anfahrt, Busparkplätze und weitere Sehenswürdigkeiten von Amiens

Direkt vor dem Haus von Jules Verne gibt es einen Busparkplatz. Die Stadt Amiens stellt Ihnen eine Übersicht über die Busparkplätze an den zentralen Sehenswürdigkeiten zur Verfügung, wie dem Haus von Jules Verne, der Kathedrale von Amiens oder den Hortillonages, den „schwimmenden“ Kanal-Gärten von Amiens. Gut zu wissen: Das Haus von Jules Verne liegt 900 Meter von der Kathedrale von Amiens entfernt.

Unser Tipp: Bieten Sie Ihren Kunden ein unvergessliches Spektakel im Zirkus Jules Verne

Der Zirkus Jules Verne von Amiens ist einer der letzten fest installierten Zirkusse Frankreichs und bietet ein Programm modernster Zirkus- und Straßenkunst. Er gehört zum nationalen Zirkus-Netzwerk in Frankreich und gilt als Aushängeschild. Es war Jules Verne selbst, der den Bau des Zirkus im 19. Jahrhundert unterstützt hat und 1889 die Eröffnungsrede hielt. Der Metall-Bau hat eine 27 Meter hohe Kuppel und einen Durchmesser von 44 Metern. www.cirquejulesverne.fr