50975
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-50975,cookies-not-set,eltd-core-1.1.3,borderland-child-child-theme-ver-1.0,borderland-theme-ver-2.0.4,ajax_fade,page_not_loaded,smooth_scroll,transparent_content, vertical_menu_with_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

 

Notre Dame von Amiens: Frankreichs größte Kathedrale

Mit einer Höhe von 112,7 Metern und einer Länge von 145 Metern ist die Kathedrale von Amiens mit ihren beiden Türmen die flächenmäßig größte Kathedrale Frankreichs. Die Kathedrale von Amiens ist mit ihrem Volumen sogar doppelt so groß wie die Kathedrale Notre Dame de Paris. Seit 1981 gehört sie zum UNESCO-Weltkulturerbe. Denn sie ist ein Meisterwerk klassischer Gotik und Flamoyant-Gotik in Frankreich. Die Turmspitze aus dem 16. Jahrhundert ist die älteste Frankreichs.

 

Besuch des Turms und des Inneren der Kathedrale

Während einer Besichtigung blicken Ihre Kunden von den beiden Türmen der Kathedrale aus einer einmaligen Perspektive auf die Stadt Amiens und entdecken in der Ferne zum Beispiel den Uhrenturm (15./ 18. Jahrhundert), den Bischofspalast aus dem 17. Jahrhundert oder die mittelalterlichen Hortillonages – die Kanal-Gärten entlang der Somme, an der Amiens liegt.
Im Inneren der Kathedrale wird eine aus dem 13. Jahrhundert erhaltene Reliquie aufbewahrt: der Schädel Johannes des Täufers. Eine der berühmtesten Figuren ist der weinende Engel des Bildhauers Nicolas Blasset (1600 – 1659) auf dem Grab des Kanonikers Guilain Lucas (gest. 1628). Die Figur symbolisiert das Leid der Waisen, deren Lebensumstände der Kanoniker Zeit seines Lebens zu verbessern suchte.
Ihre Kunden besichtigen die Kathedrale von Amiens im Rahmen einer französischsprachigen Führung (Dauer 1 Stunde) oder aber individuell mit Informationsmaterial in Deutsch (Dauer circa 40 Minuten).

800 Jahre Kathedrale von Amiens 2020

Vor 800 Jahren wurde der Grundstein der Kathedrale gelegt. Das gotische Ensemble ist eine der am vollständigsten erhaltenen mittelalterlichen Kathedralen aus dem 13. Jahrhundert weltweit. 2020 feiert die Stadt Amiens ihre Kathedrale mit zahlreichen Konzerten, Lichtshows und Theatervorführungen. Die Schirmherrschaft der Feierlichkeiten hat niemand anderes als der französische Präsident übernommen. Das mag auch daran liegen, dass Emanuel Marcron in Amiens geboren und aufgewachsen ist. Eine Übersicht über das Programm finden Sie auf den folgenden Internetseiten:

Die Lichtshow Chroma auf der Fassade der Kathedrale

Vom 15. Juni bis 20. September 2020 lockt die Lichtshow Chroma in Amiens jeden Abend bei Einbruch der Dämmerung zahlreiche Besucher zur Kathedrale. Denn dann erwacht das Mittelalter durch farbenfrohe Lichtprojektionen zum Leben. Die Details der gotischen Architektur der Kathedrale werden mit tiefem Blau, strahlendem Weiß, leuchtendem Gelb, feurigem Rot oder sattem Grün in Szene gesetzt. Das intensive Farbspiel vermittelt einen Eindruck der Dekoration und Farbenvielfalt im Mittelalter. Bereits seit 1999 wird die Kathedrale von Amiens beleuchtet. Über zwei Millionen Besucher haben die Lichtshow schon gesehen. Im Jubiläumsjahr 2020 taucht die neue Lichtshow Chroma die Kathedrale ganze 50 Minuten lang und völlig kostenlos in ein Meer aus Farben und verwandelt sie zu einem großen Gesamtkunstwerk aus Licht, Pixeln und Musik.

 

Das Lichtspektakel Chroma im Video

Praktische Informationen für Gruppenreisen zur Kathedrale von Amiens

 

Kontakt für Reiseveranstalter

Die Kathedrale von Amiens gehört zum Zentrum für Nationaldenkmäler Frankreichs.

Centre des monuments nationaux
Karin Léchevin
Chargée de développement Hauts-de-France – Grand Est
E-Mail: karin.lechevin [at] monuments-nationaux.fr
Tel.: 0033(0)3 44 42 72 70

Weitere Informationen für Reiseveranstalter finden Sie hier.

 

Kathedrale von Amiens
Tours de la cathédrale Notre-Dame d’Amiens
30, place Notre-Dame
8000 Amiens
www.cathedrale-amiens.fr

 

Preise & Tickets

Der Ticketpreis liegt bei ca. 7 Euro pro Person.
Als Reiseveranstalter haben Sie die Möglichkeit, Tickets ohne Ablauf der Gültigkeit für Gruppen ab 20 Personen im Voraus zu kaufen. Sie sparen so wertvolle Zeit, Ihre Kunden besichtigen die Kathedrale von Amiens ohne Wartezeit an den Kassen. Mehr Informationen zum Ticketkauf finden Sie hier (in Französisch).

 

Öffnungszeiten

April/ Mai/ Juni und September:
• 15 Uhr/ 16.30 Uhr – geführte Besichtigungen auf Französisch (außer am Wochenende)
• 14.30 – 17.15 Uhr – freie Besichtigung samstags und sonntags
Juli/ August:
• 11 Uhr – geführte Besichtigung auf Französisch
• 14.30 – 17.15 Uhr – freie Besichtigung

 

Für die Schatzkammer gelten abweichende Öffnungszeiten.
Dienstags, am ersten Sonntag des Monats September sowie am 1. Januar, 1. Mai und 25. Dezember ist die Kathedrale von Amiens geschlossen. Im Bereich „praktische Informationen“ der Webseite für Nationaldenkmäler können Sie überprüfen, ob die Kathedrale von Amiens an dem Tag, an dem Sie eine Besichtigung planen, geöffnet ist.

 

Anfahrt & Busparkplätze

Von Paris kommend nehmen Sie die A16 oder die A1, Ausfahrt Roye. Aus Richtung Belgien und den Niederlanden kommend die Autobahnen E19-A7/ E19-A2/ E15-A1 (Ausfahrt Maurepas oder Péronne), mit der Bahn kommen Sie bequem im Intercités nach Amiens.
Vor der Kathedrale von Amiens halten Reisebusse, um die Gäste ein- und aussteigen zu lassen, und parken dann auf dem Busparkplatz Porte d’Aval. Die Tourist-Information von Amiens stellt Ihnen hier einen Parkplatzplan zur Verfügung.