53067
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-53067,cookies-not-set,eltd-core-1.1.3,borderland-child-child-theme-ver-1.0,borderland-theme-ver-2.0.4,ajax_fade,page_not_loaded,smooth_scroll,transparent_content, vertical_menu_with_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

 

Senlis und das Kloster Chaalis: Eine Reise durch 2.000 Jahre Geschichte

Das Städtchen Senlis liegt eine Stunde nördlich von Paris in der ehemaligen Region Picardie und ist eine wahre Schatzkiste an Geschichten. Ähnlich wie im Museum der Picardie in Amiens, in der Merowingerstadt Soissons oder in Beauvais reisen Ihre Gruppen in Senlis tief in die Vergangenheit Nordfrankreichs bis zu den Galliern und Römern. Das kleine Senlis trägt zurecht das Label „bedeutende kulturelle Sehenswürdigkeit“ (site patrimonial remarquable). Denn Sie sehen in Senlis die einzige römische Arena Nordfrankreichs. Außerdem treten Sie in den gepflasterten mittelalterlichen Gassen in die Fußstapfen berühmter französischer Könige. Aufgrund seines besonderen Stadtbildes ist Senlis übrigens auch ein beliebter Filmdrehort. Gleich nebenan – nur 15 Minuten Fahrt – lockt das prächtige Schloss Chantilly. Senlis und Schloss Chantilly eignen sich gemeinsam hervorragend für einen kombinierten Tagesausflug. Die ehrwürdigen Abteien Chaalis und Royaumont im Umland von Senlis sind weitere Highlights.

Die Sehenswürdigkeiten von Senlis bei einer geführten Stadtbesichtigung für Gruppen

Selbstständige Guides und die Tourist-Information (Kontakt siehe unten) bieten in Senlis maßgeschneiderte Besichtigungen für Gruppen an. Beginnen Sie Ihre Zeitreise durch 2.000 Jahre Geschichte Nordfrankreichs am besten im Stadtkern, dem ältesten Teil der Stadt.

 

Highlights im Stadtkern: Die Ursprünge von Senlis

Der Stadtkern wird noch heute von der gallo-römischen Stadtmauer aus dem 3. Jahrhundert umgeben. Wenn Sie die mächtigen, vier Meter dicken Wände der römischen Stadtmauer bestaunen, dann verstehen Sie, wie unglaublich stark Senlis als Römerstadt „Augustomagnus“ befestigt gewesen ist. Ganze 30 Wachtürme umrundeten den Stadtkern. Einige davon stehen noch heute. Damals lag Senlis an einer wichtigen Straßenkreuzung. Schon bei den Kelten war sie die Hauptstadt der Silvanekten. Außerhalb des Stadtkerns, auf Höhe der mittelalterlichen Stadtmauer, liegt die gallo-römische Arena, sozusagen das Amphitheater, aus dem 1. Jahrhundert. Diese römische Sehenswürdigkeit ist einzigartig in Nordfrankreich. Eine Übersicht über die Sehenswürdigkeiten von Senlis finden Sie in diesem Stadtplan auf der Webseite der Tourist-Information von Senlis.

 

Der Park und die Ruinen des königlichen Schlosses

Im königlichen Schloss von Senlis wurde Hugo Capet im Jahr 987 zum König der Franken gewählt. Denn Senlis ist das Zentrum dieser Herrscherdynastie. Deshalb ist die Stadt auch ein wichtiger Ort der Merowinger und Karolinger in Frankreich. Im 12. Jahrhundert lässt Ludwig VI. an gleicher Stelle ein Schloss erbauen, das während der Herrschaft von Ludwig IX., Karl V. und Francois I. mehrere Male umgebaut wird. Schließlich wird das Schloss im 16. Jahrhundert unter Heinrich II. zum Sitz eines Gerichts (Présidial). Ruinen des romanischen Turms am Eingang oder das Haupthaus des einstigen Schlosses, das noch heute an der gallo-römischen Mauer lehnt, liegen inmitten eines weiten grünen Parks und vermitteln Ihren Gruppen einen Eindruck von der Größe und Bedeutung von Senlis im Laufe der Jahrhunderte.

Der Park ist täglich von 10 – 18 Uhr (in den Sommermonaten sogar bis 20 Uhr) geöffnet, der Eintritt ist kostenlos und erfolgt über die Place du Parvis Notre-Dame.

 

Die gotische Kathedrale Notre-Dame (12 – 16. Jahrhundert)

Auch die Kathedrale von Senlis schmiegt sich an die gallo-römische Stadtmauer. Deshalb fußt auch die Bibliothek des Kapitels auf einem Turm der gallo-römischen Mauer. Beim Betrachten der Fassade und der Innenräume reisen Ihre Gäste visuell durch 400 Jahre Architekturgeschichte Frankreichs: Die Ostfassade und der Chor zeigen die klassische Gotik des 12. Jahrhunderts. Besonders spannend ist das Ostportal, denn hier wird erstmals der Triumph der Jungfrau als Skulptur dargestellt. Das Querschiff folgt im 13. Jahrhundert, ebenso die 78 Meter hohe Turmspitze im gotischen Stil. Nach einem Brand im 16. Jahrhundert, der die Kathedrale in Teilen zerstört, geben Ludwig XII. und Francois I. den Wiederaufbau in Auftrag. Dabei ensteht die Südfassade im Stil der Flamboyant-Gotik. Im 16. Jahrhundert folgt der Kapitelsaal. Die Kathedrale ist täglich von 8.30 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet (außer während der Gottesdienste samstags 19.00 Uhr, sonntags 9 Uhr, 11 Uhr und 18 Uhr).

Weitere Sehenswürdigkeiten innerhalb der gallo-römischen Stadtmauer sind die Kapelle Saint-Frambourg aus dem 10. Jahrhundert oder das Priorat Saint Maurice aus dem 13. Jahrhundert.

 

Spaziergang auf den mittelalterlichen Mauern von Senlis

Die mittelalterlichen Befestigungsmauern aus dem 12. Jahrhundert begrenzen Senlis im Süden und bilden eine Art zweiten, halben Ring um die Stadt. Nur circa 10 Gehminuten von der Kathedrale entfernt laden die mittelalterlichen Stadtmauern zu einem Panorama-Spaziergang ein, während nebenan sanft der Fluss Nonette plätschert. Der Spaziergang über die mittelalterlichen Befestigungsmauern von Senlis führt Ihre Gruppe bis zur Abtei Saint Vincent, die von der französischen Königin Anne von Kiew im 11. Jahrhundert gestiftet wurde.

 

Herrenhäuser und Gässchen von Senlis

Die Stadt Senlis sprüht nur so vor Geschichte: Die Pflasterstraßen tragen Namen wie Küfer-Straße, Gerber-Straße oder Wein-Straße und zeigen noch heute die Berufe ihrer mittelalterlichen Bewohner an. Staatsbedienstete und gutbetuchte Bürger bauten sich in Senlis prachtvolle Herrenhäuser hinter hohen Eingangstoren, auf die das normale Volk nur durch Hälse-recken einen Blick erhaschen konnte. Ihre Gäste haben es da heute leichter und besichtigen einige der edlen Herrenhäuser während einer geführten Stadtbesichtigung von Senlis.

Direkt nebenan: die Klöster Chaalis und Royaumont

 

Das königliche Kloster Chaalis

Das Kloster Chaalis liegt eine gute Viertelstunde mit dem Reisebus von Senlis entfernt. Bei einer geführten Besichtigung auf Deutsch erkunden Ihre Gruppen diesen besonderen Ort, der über 700 Jahre lang als einer der bedeutendsten spirituellen Orte Nordfrankreichs galt. Insbesondere im Mittelalter war die Zisterzienserabtei Chaalis, die 1137 durch den französischen König Ludwig VI. den Großen gegründet wurde, über die Grenzen Frankreichs hinaus bekannt. Der Kunstliebhaber Kardinal Hippolyte d’Este ließ im 16. Jahrhundert die Renaissance-Künstler Primatrice und Serlio kommen, um unter anderem die wunderschönen Fresken der Marienkapelle zu gestalten. Anfang des 20. Jahrhunderts kaufte die Bankierswitwe Nélie Jacquemart-André das Anwesen und stellt in Chaalis ihre reiche Kunstsammlung (Möbel, Gemälde, Skulpturen, Kunstobjekte) aus. Bei einer gut zweieinhalbstündigen Besichtigung sehen Ihre Gruppen

 

die Ruinen der mittelalterlichen Abteikirche aus dem 13. Jahrhundert,
den großen Park,
den Rosengarten,
die Marienkapelle,
die Abtei aus dem 18. Jahrhundert und das Museum mit der Sammlung der Familie Jacquemart-André.

 

Rosengarten & Rosenparfüm

Ebenfalls vor Ort gibt es ein Restaurant sowie regelmäßige Parfüm-Workshops. Für Gruppen buchen Sie ganzjährig (außer freitags und samstags) Parfüm-Workshops in der Abtei, in denen Ihre Gäste ihr eigenes Parfum kreieren und anschließend mit nach Hause nehmen. Gut zu wissen: Die Parfüm-Workshops werden in Kooperation mit der Yves Rocher Stiftung angeboten. Noch mehr zarte Düfte gibt es jedes Jahr am zweiten Juniwochenende während des Rosenfests der Abtei Chaalis.

Der Park, der Rosengarten, die Ruinen der mittelalterlichen Abteikirche und die Marienkapelle sind während der Sommersaison täglich von 10 – 18 Uhr und während der Wintersaison von 10 – 17.30 Uhr geöffnet. Schließtage sind der 25. Dezember und der 1. Januar. Das Museum besichtigen Gruppen ganzjährig bei vorheriger Reservierung. Mehr Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer 0033(0)3 44 54 04 02 oder per E-Mail an chaalis [at] orange.fr. Der Eintritt kostet für Gruppen pro Person ca. 6 Euro. Den Parfum-Workshop können Sie für Ihre Gäste ebenfalls das ganze Jahr über reservieren, der Preis pro Person liegt bei ca. 3 Euro.

Weitere Informationen zum Kloster Chaalis finden Sie hier.

 

Das Kloster Royaumont

Das Kloster Royaumont liegt in der Region Paris, an der Grenze zu Nordfrankreich und befindet sich eine halbe Stunde östlich von Senlis und vom Schloss Chantilly. Auch das Kloster Royaumont wurde, wie das Kloster Chaalis, von einem französischen König gegründet. Ludwig IX. gab das Kloster 1228 in Auftrag und hielt sich hier oft auf. Vor allem im 13. Jahrhundert war Royaumont ein bekanntes spirituelles Zentrum, hier wirkte der Dominikanermönch Vincent de Beauvais als Lektor der Abtei und Hauslehrer der königlichen Kinder. Gemeinsam mit den Dominikanermönchen des Klosters schrieb er die Enzyklopädie „Speculum maius“, eine der umfassendsten Enzyklopädien des Mittelalters. Das Kloster blickt auf eine abenteuerliche Geschichte zurück: Nach der französischen Revolution wurde Royaumont verkauft und zu einer Textilfabrik umfunktioniert, bevor das Kloster im 19. Jahrhundert erneut Novizinnen beherbergte. Im 20. Jahrhundert kauft die Familie Goüin das Anwesen und entwickelt es zu einem Treffpunkt für Künstler und Intellektuelle.

Bei einer geführten Besichtigung für Ihre Gruppe erkunden Sie die mittelalterliche Geschichte der Abtei und bestaunen die wunderschöne Architektur. Der Preis für eine geführte, einstündige Besichtigung für eine Gruppe von maximal 40 Personen mit einem Reiseleiter der Abtei Royaumont liegt bei ca. 130 Euro. Dieser Preis kommt zu dem Eintrittspreis pro Person von ca. 8 Euro hinzu. Über das Reservierungsformular der Abtei von Royaumont buchen Sie die passende Besichtigung für Ihre Gruppen.

Weitere Informationen zum Kloster Royaumont finden Sie hier.

Weitere Informationen für Reiseveranstalter zur Besichtigung der Römerstadt Senlis und des Kloster Chaalis

Die Tourist-Information von Chantilly-Senlis stellt Ihnen entsprechend Ihres Reiseprogramms und Zeitfensters sehr gern Programme in Senlis und Umgebung zusammen. Ein absolutes Highlight in Ihrer Nähe (15 Minuten) ist außerdem Schloss Chantilly mit den größten Pferdestallungen Europas und den einzigartig gut erhaltenen Prinzen-Wohnräumen aus dem 19. Jahrhundert.

 

Kontakt für Reiseveranstalter

Verkaufsförderung Tourist-Information von Chantilly-Senlis
Alicia Loyez
Tel.: 0033 (0)3 44 53 06 40
E-Mail: accueilsenlis [at] chantilly-senlis-tourisme.com

 

Weitere Informationen für Gruppenreisen nach Senlis stellt die Tourist-Information Ihnen hier bereit.

Einen Plan mit Informationen zu Busparkplätzen in Senlis finden Sie hier.

Broschüren auf Deutsch über Senlis finden Sie hier.